Der Hammer wurde direkt nach der Clubgründung aufgrund folgender spektakulärer Szene eingeführt:  Vier, auf dem Wasserkurler Scheunenfest übrig gebliebene Gründungsmitglieder,  wollten zum Eierfrühstück einkehren. Nur drei kamen an! Einer bog unbemerkt falsch ab und stürzte auf einer Brücke schwer. Von den drei übrigen, der hammernichtsahnenden Mitgliedern standen zwei eieressend am Fenster und sahen ein einmaliges Bild. Am Horizont ging die Sonne auf, links unten entleerte der dritte im Bunde seinen Mageninhalt an einer Hecke und rechts fuhr der Rettungswagen vorbei. Daraufhin schauten sich die beiden Eieresser an und sagten gleichzeitig:  „Wenn das mal nicht der … ist!“ Morgens um 10:00 Uhr ging das Telefon: Er war es! Noch im Krankenhaus bekam er die gute Nachricht der Hammereinführung überbracht! Von da an wird der Hammer für außergewöhnliche Taten oder Missgeschicke verliehen! Die Nominierung erfolgt auf der Versammlung durch Schilderung der hammerwürdigen Ereignisse der letzten Wochen. Anschließend erhält der künftige Träger durch Abstimmung der anwesenden (erheiterten) Mitglieder das Prunkstück! Zu unserem Jubiläum führten wir zusätzlich ein T-Shirt für Hammerträger ein, wobei der aktuelle Träger bei offiziellen Terminen dieses T-Shirt tragen muss! Da es Leute fertig bringen mehrmals den Hammer zu ergattern, mussten wir zusätzlich die „Special Edition“  einführen!

Aktuell gibt es keinen Hammerträger.